Besten Kifferfilme

Kifferfilme : Unsere Top “Must Watch” Filme

The Big Lebowski

Kiffer haben dem Typen eine Menge zu verdanken, auch wenn wir den Grossteil davon noch nicht ganz verstanden haben. Jedoch kommen wir jedes Mal wenn wir uns „The Big Lebowski” anschauen dem Geheimnis etwas näher. Es muss irgendetwas mit White Russian Cocktails, Bowling und Steve Buscemi zu tun haben.

The Big Lebowski

Grandma’s Boy

Nach dem Film „Grandma’s Boy” ist jeder mit seinem eigenen Leben zufriedener. Denn selbst wenn ihr bei Mutti im Keller wohnt, wohnt ihr wenigstens nicht bei eurer Oma im Keller. Dieser Kifferfilm verfolgt die urkomische Abwärtsspirale eines professionellen Gamer’s, der keine andere Wahl hat, als mit seiner Oma zu wohnen. Was kann da schon schief gehen?

Grandma's Boy

Mallrats

Mallrats erinnert an unsere Teenagerzeit, in der nur gekifft und im Einkaufszentrum* abgehängt wurde. Machen das Teenager heutzutage überhaupt noch? Auch egal, denn wir können uns vorstellen wie’s ist, indem wir die Probleme dieser Teenager noch einmal miterleben.

Mallrats

Dazed And Confused (Confusion – Sommer Der Ausgeflippten)

„Confusion – Sommer der Ausgeflippten” ist ein weiterer Kult-Klassiker auf unserer Liste, und dreht sich um High School Seniors an ihrem letzten Schultag im Jahr 1976. Viele euerer Lieblingsstars haben in diesem Kifferfilm angefangen, einschliesslich Adam Goldberg, Milla Jovovich, und mehr. Er verdient es definitiv ein zweites, oder drittes Mal angeschaut zu werden.

Dazed And Confused

Half Baked – Völlig High Und Durchgeknallt

Einige der grössten Namen in der Cannabis-Kultur machen in diesem Film, mit Dave Chapelle in der Hauptrolle, einen ikonenhaften Auftritt. Stars wie Willie Nelson, Jon Stewart, Snoop Dogg und mehr, zeigen in „Half Baked” ihr wahres Ich. Obwohl der Film bereits zwei Dekaden alt ist, ist er auch heute noch lustig.

Half Baked

Friday

Warum ist der Film „Friday” so gut? Wahrscheinlich weil er so schlecht ist, dass er wieder gut ist.

Man kann ja auch nicht viel von einem Film, der auf Ice Cube und Chris Tucker als ständig kiffende Drogendealer basiert, erwarten. Haben wir bereits erwähnt dass die beiden allzu gerne ihren eigenen Vorrat rauchen anstatt zu verkaufen? Offensichtlich keine gute Idee, denn deshalb kommt ja das ganze Unglück.

Friday

Super Troopers – Die Superbullen

Wer hätte gedacht, dass ein Film über die Polizei jemals zu einem Kiffer Favoriten wird? „Super Troopers” zeigt eine lockerere, und viel dümmere Seite des Gesetzes. Wenn ihr jemals einen Grund gebraucht habt, um einen Bullen auszulachen – das ist eure Chance.

Super Troopers

Reefer Madness (Kifferwahn)

Habt ihr euch schonmal gefragt warum die Welt Angst vor Weed hat? Dank furchteinflössender Kifferfilme wie „Kifferwahn”, glauben Leute heutzutage noch immer, dass Cannabis eine gefährliche Droge ist. „Kifferwahn” ist lustig alleine aus dem Grund dass Leute gedacht haben, dass dies der Wahrheit entspricht. Diesen Film schaut man sich am besten zugekifft an, um zu verstehen, wie lächerlich es damals zu Höhepunkt-Zeiten des Alkoholverbots war. Nach dem Film werdet ihr euch allerdings fragen was die dort wirklich geraucht haben, denn es war auf gar keinen Fall Weed.

Reefer Madness

Clerks – Die Ladenhüter

Intelligenten Humor mit schwer beleidigender Gesellschaftsanalyse zu kombinieren, war schon immer Kevin Smith’s Stärke.  Er ist schon seit langem ein Cannabis Anhänger, und „Clerks” ist ein perfektes Beispiel für seine Pro-Weed Stellung. Ausserdem, wie kann man das höchst amüsante Duo Jay und Silent Bob nicht mögen? Durch diesen Kifferfilm haben wir sie schliesslich zum ersten Mal in unser Stoner-Herz geschlossen!

Clerks