CBD für Tiere

Zu medizinischen Zwecken wird Cannabis schon Jahrhunderte verwendet. Es wird momentan in vielen US-amerikanischen Bundesstaaten als legales Medikament und auch den Freizeitgebrauch zugelassen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich Hanf ebenfalls gut zur Behandlung von Tieren eignet. Tierärzte haben damit begonnen, Medizinisches Cannabis als alternative Medikation zur Behandlung der verschiedensten Symptome bei Hunden zu verwenden. Wenn Cannabis/Hanf und das darin enthaltene CBD bei Hunden richtig dosiert wird, treten im Normalfall keine psychoaktiven Auswirkungen auf. Die Verwendung von Cannabidiol (CBD) bei Hunden zu therapeutischen Zwecken ist legal.



Wieso CBD Bei Hunden Anwenden?

Normalerweise wird das im Cannabis enthaltene CBD bei der Behandlung von Hunden verwendet. Manche Cannabissorten haben einen hohen Tetrahydrocannabinol- bzw. THC-Gehalt von bis zu 30%. Daher ist die Anwendung für Hunde nicht sicher. THC ist der natürliche Inhaltsstoff im Cannabis, der nach dem Konsum einen Rausch auslöst. Viele Cannabissorten haben einen geringen THC-Gehalt, dafür einen extrem hohen CBD-Gehalt. CBD ist der Wirkstoff, welcher ebenfalls einen therapeutischen Nutzen hat. Der Konsum von CBD unter bestimmten Bedingungen wird als gefahrlos angesehen. Der entzündungshemmende Effekt der Cannabinoiden hilft bei der Behandlung von von vielen verschiedenen Erkrankungen. CBD ist äußerst nützlich bei der Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen von Hunden. Laut Wissenschaftlern interagieren die sich im Körper befindlichen Cannabinoid-Rezeptoren mit dem CBD und kontrollieren so Übelkeit, Schmerzen und Angstzustände.

Wichtige Gründe zur Verwendung von CBD bei Hunden.

Keine Intoxikation Bei Verwendung Von CBD Bei Hunden

Wie bereits erwähnt ist Cannabidiol frei von psychoaktiven Wirkungen. Deswegen besteht kein Grund, sich über eine mögliche Intoxikation Gedanken zu machen. CBD lässt Tiere zur Ruhe kommen, ohne dabei in einem Rauschzustand zu verfallen. Jeder Hund besitzt eine andere körperliche Beschaffenheit und Gewicht. Aus diesem Grund ist es wichtig, mit einer geringen CBD-Dosis zu beginnen.

Hund mit schmerzen wird von Arzt untersucht und behandelt

Linderung Von Angstzuständen

Genau wie wir Menschen leiden auch Hunde an Angstzuständen sowie unter den verschiedensten Phobien. Sie haben beispielsweise Angst davor, von ihren Besitzern getrennt zu werden, lange Reisen in Fahrzeugen zu unternehmen, soziale Ängste, Phobien in Bezug auf Unwetter, Feuerwerkskörper, etc. Jeder Hund leidet je nach Lebenserfahrung an anderen Angstzuständen oder Phobien. Manche Hunde entwickeln aufgrund ihrer Angstzustände Symptome wie Erbrechen. Diese Angstzustände können den Gesundheitszustand von Hunden beeinträchtigen. Es wurde nachgewiesen, dass sich Hunde nach der Verabreichung von CBD ruhiger fühlen. Sie können Nahrung ohne anschließendes Erbrechen aufnehmen

Krebshemmende Wirkstoffe

Aus Hanf gewonnene Cannabinoide besitzen krebshemmende Eigenschaften und erweisen sich bei der Krebsbehandlung von Menschen und Tieren als äußerst nützlich. CBD aktiviert das körpereigene Immunsystem, um den Krebszellenwachstun einzudämmen. Dies geschieht, indem die Fähigkeit der Krebszellen blockiert wird, Energie zur Teilung bereitzustellen. Wenn CBD zusätzlich zu den konventionellen Krebsbehandlungsmöglichkeiten eingesetzt wird, erhöht sich die Wirksamkeit der Behandlung. CBD ist ebenfalls wirksam in Bezug auf eine Wiedererkrankung an Krebs, da es neue Krebszellen am Wachstum hindert.

Behandlung Von Krampfanfällen Und Epilepsie

Eines der am häufigsten bei Hunden auftretenden Probleme sind Krampfanfälle. Laut Berichten erleiden mehr als 5% aller Hunde mindestens einmal in ihrem Leben einen Krampfanfall. Die am häufigsten zur Behandlung dieser Erkrankung eingesetzten Medikamente sind Kaliumbromid und Phenobarbital. Obwohl diese Medikamente wirksam bei der Behandlung von Krampfanfällen sind, können sie bei Hunden schädliche Nebenwirkungen hervorrufen. Diese Medikamente können Leber, Nieren und andere innere Organe bei Hunden schädigen. Darüber hinaus helfen sie nicht in 100% der Fälle. Wissenschaftliche Studien weisen darauf hin, dass CBD wirksam bei der Behandlung von Epilepsie bei Kindern sein kann sowie bei medikamentenresistenten Epilepsieerkrankungen bei Erwachsenen. Weiterhin kann CBD nachgewiesenermaßen neuro-degenerative Erkrankungen bei Hunden lindern. CBD eignen sich ebenfalls zur Behandlung von Rückgrats- und Nervenerkrankungen. Ebenfalls schützt es das Gehirn sowie Nervenzellen von Toxinen und freien Radikalen.

Linderung Von Schmerzen

CBD ist äußerst wirksam bei der Behandlung von chronischen Schmerzen und Entzündungen. Tierärzte verwenden CBD zur Behandlung von akuten Problemen wie Verstauchungen, Bänderrissen, Knochenschäden, etc. CBD lindert bei Hunden ebenfalls Schwellungen und Schmerzen nach Operationen. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD sind bei der Behandlung von akuter Arthritis, nervlich bedingten Schmerzen, durch das Reizdarmsyndrom ausgelöste Darmentzündungen, etc. wirksam. CBD senkt die Herstellung von inflammatorischen Zytokinen, welche Autoimmunitäts-Erkrankungen, Allergien und Hypersensitivität auslösen. Da CBD antioxidative Eigenschaften hat, ist es ebenfalls dazu in der Lage, Degenerations- sowie Alterungsprozessen entgegenzuwirken.

Bevorzugen Von Hochwertigen Produkten

Wissenschaftliche Studien weisen auf vielversprechende Ergebnisse in Bezug auf die Verwendung von CBD bei Hunden hin. Wählen Sie das beste CBD-Produkt aus, damit Ihr Hund von den gesundheitlichen Vorteilen profitiert. Nicht alle CBD-Öle sind von hoher Qualität, achten Sie auf organische CBD-Produkte. Nur sie sind frei von Pestiziden, Chemikalien und anderen Lösungsmitteln. Stellen Sie sicher, dass das Produkt, das Sie Ihrem Hund verabreichen, eine ausreichende Menge an CBD enthält und kein oder wenig THC. Es ist ebenfalls eine gute Idee, Tinkturen zu verwenden, da sich dadurch die Dosierungen für Ihren Hund auf einfache Art und Weise anpassen lassen. Bitte denken Sie daran, dass qualitativ höherwertige Produkte höhere Kosten verursachen können. Jedoch sind nur diese frei von Zusatzstoffen und Verunreinigungen und führen zu schnelleren Ergebnissen als kostengünstigere Produkte. Entscheiden Sie sich für Produkte, welche ein Analysezertifikat vom Hersteller besitzen, das die genaue Menge an CBD und THC auflistet.


Deine Meinung ist uns wichtig!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Von WeedHack