Mittlerweile gibt es weltweit mehrere Millionen Cannabispatienten. Es gibt viele verschiedene Anwendungsgebiete, jedoch gibt es nur bei wenigen Erkrankungen eindeutige Studien. Beispielsweise bei Schmerzen, Tourette, Spastiken oder Krebserkrankungen. Dies ist nur ein ganz kleiner Teil der Indikationen – die Bekanntesten davon. Viele menschen leiden unter gewissen Erkrankungen und wissen nicht, dass medizinisches Cannabis „eventuell“ helfen kann. Viele assozieren „Cannnabis/Marijuana“ mit einer Droge, dies ist aber nicht zwangsläufig die Regel. Gerade in der Medizin gibt es viele Möglichkeiten, beispielsweise hat das Cannabinoid CBD keinerlei psychoaktive Wirkungen, jedoch ein hohes medizinisches Potenzial.

Das High/Stoned welches viele kennen, wird durch den Wirkstoff THC (Tetrahydrocannabinol) verursacht. Aber auch diesem Cannabinoid wird ein sehr hohes medizinisches Potenzial zugesprochen.



Die Häufigsten Anwendungsgebiete

• Chronische Schmerzen
• Multiple Sklerose
• Tourette-Syndrom
• Depressive Störungen
• ADHS
• Symptombehandlung bei Krebs

Ebenfalls Bekannte Anwendungsgebiete

Cannabis Indikationen

Wie Bekomme Ich Medizinisches Cannabis?

Seit 2017 ist Cannabis ein offizielles Arzneimittel. Bedeutet, wenn ein Arzt die Medikation mit Cannabis unterstützt, kann er bei der Krankenkasse einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Leider sind viele Ärzte noch voreingenommen und halten sich zurück. Daran merkt man, dass Cannabis noch nicht wirklich in der Gesellschaft angekommen ist. Auch wenn es im Vergleich schon besser geworden ist, ist es kein Vergleich mit legalen Staaten wie Denver, Colorado und andere Länder.

Natürlich erhoffen wir uns, dass in Zukunft, der Zugang zu Cannabis erleichtert wird. Aber dazu müsste sich in der Politik etwas bewegen, was nicht immer leicht ist.

Hinweis

Da wir keine Ärzte sind, möchten wir keine Empfehlungen aussprechen. Dies dient rein als Informationsmaterial für Interessenten. Falls sie selbst Interesse an Cannabis haben, möchten wir sie bitten ihren Arzt zu befragen. Eine Selbsttherapie mit Cannabis kann schädlich sein, da das Cannabis auf der Straße nicht mit THC und CBD Werte verkauft werden. Ebenfalls ist es nicht legal, sein Cannabis auf andere Art und Weise zu besorgen.


Deine Meinung ist uns wichtig!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Von WeedHack

2 Gedanken zu „Anwendungsgebiete Von Medizinischem Cannabis“
  1. Würde die Qual vieler kranker Menschen lindern, bei denen die schulmedizinischen Medikamente nicht mehr helfen, nicht ausreichen! Cannabis wäre auch eine Option für diejenigen Kranken, die sich schlicht u einfach NICHT mit der „standart“ Pharmaindustrie vergiften lassen wollen! Jeder weiß wieviele Nebenwirkungen die Schulmedizin mit sich bringt! Dann bekommt man Medikamente gegen die Nebenwirkungen der zB schmerzlindernden Mittel, usw….. Zur Legalisierung müssten sicher neben den Politikern auch die Pharmakonzerne umdenken! Denn sie würden ihre Umsätze ebenso erreichen, wenn sie Cannabis-Präparate herstellen, neu entwickeln u Forschungen mit Cannabis machen! Cannabis ist eine so vielversprechende u interessante Pflanze u es gibt noch genügend darüber zu erforschen, dass die Konzerne damit schon Jahre beschäftigt wären. Mann muss doch echt nicht die Patienten, deren Lebensqualität eh schon teilweise unter aller Würde ist, bewußt vergiften oder krank halten, NUR um möglichst viel Chemie zu verkaufen! Und genau das macht ihr Politiker u Pharmakonzerne indem ihr euch wehrt uns Patienten Cannabis auf legale, saubere u komplette Pflanze zur Verfügung zu stellen!!!!! Da sollten alle Politiker u Pharmakonzerne mal über den Begriff „menschenwürdig“ u „Lebensqualität“ gründlich drüber nachdenken. Und wenn sie alleine nicht drauf kommen was sinnvoller ist: „Cannabis“ oder „Chemie alleine“, dann müssten sie sich nur einmal mit ein paar Patienten unterhalten, die erst durch Cannabis wieder eine bessere Lebensqualität zurück bekommen haben!!! Aber wer fragt denn schon den „kleinen“ Bürger bei einer sooooo wichtigen politischen Entscheidung : „legal“ oder „illegal“?? Aber es betrifft uns Bürger!! Also, bitte hört euch gefälligst auch unsere Meinungen u Erfahrungen mit medizinischer Cannabisanwendung an! Wir wollen nicht „high“ oder „dicht“ sein durch Cannabis!! Wir wollen dadurch NUR unsere Krankheiten u Schmerzen heilen\verringern um wieder ein möglichst „normales“ Leben führen zu können!!! Ist das zuviel verlangt?

    1. Das sind so wahre Worte, die sich der Teil unserer Bevölkerung in Ruhe durchlesen sollten, die in Bezug dieser Pflanze voller Vorurteile sind und sich dann mit Personen die es als Medizin bekommen unterhalten, sollten, dass was Psychopharmaka bei mir nicht schaffte, schaffte bei mir Cannabis. Richtig angewendet kann es eine riesige Bereicherung sein. Also vielen Dank für diese so wichtige und richtige Meinung, bleib deine Einstellung treu, denn sie ist zu 💯 richtig.

Kommentare sind geschlossen.