Cannabis Klonen: Vorteile & Anleitung

Inhaltsverzeichnis

Die Erweiterung Deines Cannabisanbaus ist einfacher und weniger kostspielig, als es zunächst scheint. Hier ist eine Beschreibung, wie Du Dein Gras klonen kannst. Was bedeutet es, eine Marihuanapflanze zu klonen? Was ist Klonen? Ein Teil einer Marihuanapflanze wird verwendet, um eine andere Marihuanapflanze zu entwickeln, um es einfach auszudrücken.

Da der gesamte Prozess zur Bildung eines Duplikats der ursprünglichen Pflanze führt, wird das Wort “Klon” verwendet. Es hat eine Reihe von bedeutenden Vorteilen, die es unter Cannabiszüchtern sehr beliebt machen. Er ist einfach. Tatsächlich ist es eine der einfachsten Methoden für den Anbau von Marihuana-Pflanzen. Erstens braucht man dafür nicht viele Hilfsmittel. Zweitens kann es sogar ein völliger Neuling tun. Klonen ist wirtschaftlich. Es erspart die Beschaffung neuer Samen. Man braucht lediglich eine bereits angebaute Cannabis Pflanze

Diese Werkzeuge Benötigt Man Zum Cannabis Klonen

Zum Klonen einer Cannabispflanze benötigt man eine scharfe Gartenschere, Gummihandschuhe, Blumenerde, einen Topf, Schaumstoffbecher, Bewurzelungshormon und eine durchsichtige Plastikabdeckung für den Topf. Besorgen Sie sich außerdem einen Steckling, der mindestens zwei Zentimeter lang ist. Idealerweise sollte es ein Zweig sein, der gerade seine Blütezeit beendet hat und kräftig und üppig ist.

Cannabis Pflanzen Klon

Beginnen wir den Klonprozess

  1. Der Stamm des Stecklings sollte zunächst in das Bewurzelungshormon getaucht werden. Das beschleunigt die Wurzelentwicklung und sorgt dafür, dass die Wurzeln kräftig sind. Starke Wurzeln sind unerlässlich, da die Pflanze ohne sie nicht überleben kann.
  2. Danach wird der Stängel bis zu einem Zentimeter tief in Blumenerde eingegraben, wobei die Erde fest um ihn herum verdichtet wird. Der Abstand zwischen den einzelnen Stängeln sollte beim Einpflanzen mindestens drei Zentimeter betragen. Sobald das erledigt ist, stülpen Sie die Plastikabdeckung über den Topf. So wird die empfindliche Pflanze geschützt.
  3. Es ist wichtig, daran zu denken, dass Cannabispflanzen konstante Feuchtigkeit benötigen, um in die nächste Phase ihres Lebenszyklus überzugehen. Aus diesem Grund sollten Sie den Feuchtigkeitsgehalt der Erde regelmäßig überwachen. Vorsicht, dass es nicht zu Schimmelbefall oder anderen Problemen kommt!
  4. Die Wurzeln der geklonten Pflanzen sollten in zwei bis fünf Wochen zwei bis vier Zentimeter lang sein, vorausgesetzt, es wurde alles richtig gemacht. Wenn die Cannabispflanzen dieses Wachstumsniveau erreicht haben, sollten sie in separate Töpfe umgezogen werden, wo sie für den Rest ihres Lebens bleiben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Anbau von Weed aus einem Klon eine fantastische und erschwingliche Methode ist, um sicherzustellen, dass die Pflanze, die Du am Ende hast, das Gras produziert, das Du bevorzugst. Glücklicherweise ist es gar nicht so schwer, es zu lernen. Sie müssen vielleicht neue Anbautechniken und Geräte ausprobieren, aber es ist die Mühe wert!

Stay Up To Date
Nichts mehr verpassen und immer auf dem neusten Stand bleiben? Dann abonniere doch unseren Newsletter...