Cannabis Samen Keimen: Tipps & Tricks Von US Growern

Inhaltsverzeichnis

Alle Cannabiszüchter müssen die Kunst der richtigen “Keim Technik” beherrschen. Heutzutage hat jeder online Vorschläge, wie man Cannabis Samen keimen kann, aber die Wahrheit ist, dass man herausfinden muss, was für einen selbst am besten funktioniert. Keine Sorge, falls man jetzt ein absoluter Neuling ist… Im Folgenden gehen wir auf alles ein, was man wissen muss, um Cannabis keimen zu lassen, bzw die Samen.

Cannabis Samen Vor Dem Keimen Testen

Bevor man mit dem Cannabis keimen beginnt, sollte man sicherstellen, dass es sich bei dem Samen um einen hochwertigen Samen handelt.

Es gibt drei einfache Tests, um die Keimbereitschaft zu bestimmen.

  • Zuerst überprüfen man sorgfältig die Farbe der einzelnen Samen. Je dunkler der Samen, desto gesünder ist er. Bitte verwendet keine grünen oder weißen Samen; es ist sehr unwahrscheinlich, dass diese jüngeren Samen richtig keimen.
  • Nach der Farbprüfung ist es Zeit für einen Touch-Test. Legt Daumen und Zeigefinger auf jeden Samen und drückt den Finger mit mäßigem Druck zusammen. Gesundes Saatgut wird sich fest anfühlen. Alle Samen, die in deinen Fingern knacken, sollten direkt in den Mülleimer gelangen.
  • Ein dritter Test, mit dem Sie die Widerstandsfähigkeit der Samen überprüfen kann, ist, sie unter einem Licht zu halten und nach einem dezenten Glanz zu suchen. Saatgut mit einer wachsartigen Beschichtung hat eine weitaus bessere Chance, im Keimprozess gut zu funktionieren, als Schalen ohne diesen Glanz

Obwohl Saatgut bei richtiger Kühlung jahrelang haltbar sein kann, gibt es keine Garantie dafür, dass die Verkäufer alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit ihm getroffen haben. Vergiss nicht, dass auch sie lebende Organismen sind und sich infizieren oder absterben können.

Gesunde Cannabis Samen

Cannabis Samen Keimen – Der Prozess

Nachdem diese Vorversuche aus dem Weg sind, ist es jetzt an der Zeit, darüber zu sprechen, wie man Cannabis Samen keimen lässt. Es gibt viele Methoden, mit denen man Weed Samen keimen kann, aber das Einzige, was man beachten sollte, wenn man den Keimprozess beginnt, ist, dass Samen zum Keimen drei Dinge brauchen: Feuchtigkeit, Dunkelheit und Wärme. Nach Ansicht aller professionellen Cannabiszüchter sind dies die drei wichtigsten Merkmale, die Samen benötigen, um richtig zu keimen.

Bitte beachtet, dass “Feuchtigkeit” nicht als “klatschnass” interpretiert werden sollte. Man muss den Samen genau die richtige Menge Wasser geben, damit die Wurzel ausbricht. Wenn man die Samen mit zu viel Wasser überschüttet, haben die Wurzeln keinen Grund, ihr gemütliches Zuhause zu verlassen. Die richtige Balance der Feuchtigkeit zu finden, ist eine häufige Herausforderung für neue Grower, und deshalb empfehlen wir immer, den Samen in Packungen zu drei oder fünf Stück zu kaufen. Außerdem gibt es immer noch die Möglichkeit, dass ein Samen nie sprießt.

Cannabis Samen Keimen – 3 Mögliche Wege

Es gibt viele Methoden, mit denen man einem Samen keimen lassen kann. Alle sind recht einfach zu implementieren, da es nicht viel mehr zu tun gibt, als den Samen mit Feuchtigkeit, Wärme und Dunkelheit zu versorgen. Lasst uns einen Einblick auf die beliebtesten Methoden zum Cannabis keimen anschauen.

Option 1 – Keimen Zwischen Wattepads/Papiertücher

Die beliebteste Keimtechnik zu Hause wird manchmal als “Papiertuch”-Methode bezeichnet….weil man feuchte Wattepads oder Papier verwendet. Es gibt viele Variationen, wie man das macht, aber hier die leichteste Methode:

  • Man befeuchten vier Papierhandtücher mit Quell- oder destilliertem Wasser.
  • Zwei dieser feuchten Papiertücher legt man auf einen Teller.
  • Nun die Samen auf dem nassen Tuch verteilen – etwa einen Zentimeter auseinander.
  • Die Beiden anderen Tücher legt man auf die Samen.
  • Nun noch einen Teller nehmen und den ersten Teller abdunkeln.
  • In einem warmen Bereich (idealerweise um ~21 Grad) aufbewahren.
  • Cannabis Samen sprießen in der Regel innerhalb von ein bis zwei Tagen, also sollten man die Samen regelmäßig überprüfen.
  • Feuchtigkeitsmenge im Papierhandtuch regelmäßig überprüfen und bei Bedarf ein paar Tropfen Wasser hinzugeben.

Cannabis Samen Keimen Anleitung

Option 2 – Samen Im Wasser Keimen Lassen

Dies ist eine der einfachsten Keimungsmethoden, da man nur eine Tasse destilliertes Wasser und eine Wärmequelle (Heizmatte) benötigen. Achtet hier auf das Wort destilliert, da normales Wasser mit Salzen und Chloraminen verunreinigt ist, die normalerweise im Leitungswasser vorkommen.

Lasst die Samen in den Wasser gefüllten Becher fallen:

  • Stellt die Tasse auf die Heizmatte (oder eine andere Wärmequelle). Die Temperatur sollte etwa 21-27ºC (70-80ºF) betragen.
  • Gib deinen weichen Samen Dunkelheit und Privatsphäre!
  • Beachtet, dass nicht unbedingt eine Heizquelle verwendet werden muss, obwohl dies zur Beschleunigung des Prozesses beitragen würde. Die Samen sollten innerhalb 2-3 Tagen fertig sein.

Samen in Wasser

Option 3 – Samen In Steinwolle Keimen

“Rockwool” ist ein vielseitiges Material, das hauptsächlich für den hydroponischen Anbau und die Heimwerkerei verwendet wird. Steinwolle-Würfel sind in allen Garten- und Eisenwarenläden erhältlich und können auch zur Unterstützung der Samen während des Keimvorgangs verwendet werden. Diese Methode ist eine der zuverlässigsten für eine gesunde Keimung.

Beachtet, dass diese Methode besonders nützlich ist, wenn man plant, die Pflanze hydroponisch anzubauen und Steinwolle als Nährboden zu verwenden. Es wird nicht empfohlen, es zu verwenden, wenn man Erde benutzen will, da das Entfernen des Sprosses von der Steinwolle ihn wahrscheinlich verletzen wird.

Steinwolle Cannabis Anbau

Die Gekeimten Cannabis Samen Einpflanzen – Profi Tips!

Wenn die Samen in der Erde wachsen, ist eine gute Methode, eine kleine Plastikflasche in zwei Hälften zu schneiden, ein paar Löcher auf dem Boden zur Entwässerung hinzuzufügen und sie mit loser Blumenerde zu füllen. Es genügt zu sagen, dass das Berühren der Wurzeln mit den schmutzigen Händen sie wahrscheinlich verunreinigen wird, also ist es am besten, eine Pinzette zu verwenden. Legt das Saatgut in ein kleines Loch mit der Pfahlwurzel nach unten. Mit ca. 1 cm Erde abdecken und Wasser dazu (hier reicht eine Sprühflasche, leicht feucht soll die Erde sein), bis das erste Blattset nach etwa einer Woche erscheint. Eine Überwässerung in diesem Stadium wird die Pflanze töten, also aufpassen.

Letztendlich ist das Keimen von Cannabis Samen ein hervorragendes erstes Indiz für deren Gesamtqualität. Einige von ihnen werden nie sprießen, andere können länger dauern und andere werden schnell wachsen. Außerdem, wenn man eine Pflanze mit großartiger Genetik züchtet, kann man immer Klone schneiden und sie bis in die Ewigkeit vermehren!

Allgemeine Tipps Zur Keimung Von Cannabis Samen

  • Die Temperatur ist sehr wichtig, wenn es um die Keimung geht. Welche Methode man auch wählt – 21-22 Grad!
  • Destilliertes Wasser benutzen und möglichst keinen Kontakt zum Samen.
  • Das ist vielleicht selbstverständlich, aber man sollte die Samen kennzeichnen, wenn man verschiedene Sorten anbaut. Es ist ja nicht so, dass man schon beim Betrachten erkennen kann, welches welches ist!
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Stay Up To Date
Nichts mehr verpassen und immer auf dem neusten Stand bleiben? Dann abonniere doch unseren Newsletter...