Hanf Protein Und Seine Vorteile Für Die Gesundheit

Im Jahr 2016 war der globale Markt für Proteinpräparate eine 12,6-Milliarden-Dollar-Industrie. Jeder, so scheint es, springt auf den Proteinpulverzug. Mit der stark ansteigenden Nachfrage nach Proteinen gibt es immer mehr Arten und Sorten von Proteinen auf dem Markt. Von Molke über Soja bis hin zu Hanf Protein. Es war nie so einfach wie heute, das Protein zu bekommen, das man braucht. Proteinpulver und insbesondere vegane Proteinpulver sind eine gute Möglichkeit, die totale Gesundheit und das Wohlbefinden zu unterstützen.



Was Sind Pflanzliche Proteinpulver?

Traditionell wurden die meisten Proteinpulver mit Proteinen gefüllt, die aus Milchprodukten und Eiern gewonnen wurden. Schließlich sind dies vollkommen gesunde Proteinquellen, wenn man sie außerhalb einer pulverförmigen Form isst. Aber heute hat die Sporternährung aus drei Hauptgründen begonnen, sich von tierischen Proteinen zu lösen:

  • Milch- und Eierallergien
  • Vegetarier oder Veganer und können keine tierischen Produkte konsumieren
  • Viele Menschen wollen nachhaltige und umweltfreundliche Lebensmittel

Die häufigsten Arten von pflanzlichen Protein-Sportergänzungsmitteln sind Erbsen, Soja, Vollkornreis und natürlich das Beste, nämlich Hanf Protein. Jede Art von pflanzlichem Protein hat ein paar Vor- und Nachteile, aber im Vergleich kommt Hanf an die Spitze.

Leider enthalten die meisten pflanzlichen Produkte, wenn sie allein verwendet werden, nicht das gesamte Spektrum der benötigten Aminosäuren. Im Allgemeinen enthalten tierische Proteine das gesamte Spektrum, pflanzliche Alternativen nicht. Die Reformhäuser haben dieses Problem längst gelöst, indem sie verschiedene pflanzliche Quellen zu einem Proteinpulver kombiniert haben. Die Kombination von mehr als einer Pflanzenquelle bedeutet, dass der Körper alles bekommt, was er braucht.

Hanf Pulver Samen

Hanfprotein ist jedoch anders; es ist ein komplettes Protein, das messbare Werte der neun essentiellen Aminosäuren enthält:

  • Tryptophan
  • Threonin
  • Isoleucin
  • Leucin
  • Lysin
  • Methionin und Cystin
  • Phenylalanin und Tyrosin
  • Valentinstag
  • Histidin

Über seinen Status als komplette pflanzliche Proteinquelle hinaus haben Hanf Proteinpulver viele weitere Eigenschaften, die es zum Besten der Besten machen. Hier sind einige davon:

1. Vegetarisch- und Veganfreundlich

Wie bereits erwähnt, enthalten pflanzliche Proteinpulver, wenn sie ausreichend ausgelegt sind, alle Aminosäuren, die man benötigt. Da viele Veganer und Vegetarier nicht genügend Proteine bekommen, kann ein ausgewogenes Proteinpulver hilfreich sein.

2. Es Schmeckt Großartig

Seien wir ehrlich, nicht alle Proteinpulver schmecken gut. Molkenprotein ist zwar vollständig, aber nicht das leckerste Produkt auf dem Markt. Auch Soja- und Erbsenproteine lassen geschmacklich viel zu wünschen übrig. Aber Hanf Proteinpulver schmeckt eigentlich ziemlich gut. Mit einem erdigen, nussigen Geschmack passt er gut zu vielen schmackhaften und süßen Gerichten.

3. Leicht Verdaulich

Proteine sind bekanntlich hart für den Verdauungstrakt. Wenn Sie kein gesundes Verdauungssystem haben, können Proteine schwer zu verdauen sein. Hanfsamen, aus denen das Hanf Protein stammt, sind leicht verdaulich.

In einem Labor, das den “proteinverdaulichkeitskorrigierten Aminosäurewert” verschiedener Arten von Hanfprodukten untersucht, fanden die Forscher heraus, dass Hanfsamen an der Spitze stehen. Der Hanf  Poteinwert war besser als viele andere Quellen von pflanzlichem Protein, einschließlich Getreide, Nüssen und anderen Hülsenfrüchten (Erbsen, Soja, etc.). Dies kann daran liegen, dass die beiden wichtigsten Arten von Aminosäuren im Hanfsamen Edestin und Albumin sind, die im Gegensatz zu einigen anderen perfekt zu verdauen sind.

4.Hoher Proteingehalt

Der Hauptunterschied zwischen Hanfsamen (dem Ausgangsmaterial für Hanfpulver) und dem Hanfproteinpulver ist der Fettgehalt. Hanfsamen sind sehr reich an gesunden Fetten, mit einem optimalen Gehalt an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.



5. Ballaststoffreiche Ernährung

Ballaststoffe fetten die Räder unseres Verdauungstraktes. Es hilft Magen und Darm normal und regelmäßig zu funktionieren. Der unmittelbarste Effekt einer ballaststoffarmen Ernährung ist eine unbequeme und unregelmäßige Reise ins Badezimmer. Wenn du nicht genügend Ballaststoffe in deiner täglichen Ernährung bekommst, wirst du dich aufgebläht und verkrampft fühlen.

6. Kann Blutdruck Und Hypertonie Reduzieren

Vor kurzem fanden Forscher in einer tierischen Studie Beweise dafür, dass eine Ernährung Hanf Protein den Blutdruck senken kann. In der Studie wurde der Kontrollgruppe der Laborratten eine Diät mit ähnlichen Nicht-Hanf-Proteinwerten verabreicht, aber das Kaseinprotein lieferte nicht die gleichen Ergebnisse. Dies deutet darauf hin, dass Hanf ist besonders in seiner Fähigkeit zur Verringerung der Hypertonie.

7. Voller Mineralien

Hanf ist ein Supernahrungsmittel, und das nicht nur wegen seines Proteingehalts. Hanf ist eine wertvolle Quelle für viele schwer zu findende Vitamine und Mineralien. Je nach Marke findet man wertvolle Mengen an Magnesium, Phosphor, Mangan, Eisen und Riboflavin.

8. Leistungsstarke Antioxidative Eigenschaften

Hanf kann eine nützliche Quelle für Antioxidantien sein, da es eine wenig bekannte Verbindung namens Lignanamid enthält. Diese abgeleitete Hanfverbindung hat sich in Laborstudien als wirkungsvoll erwiesen.

Hanf Proteine haben viele andere Eigenschaften, die sie von den anderen pflanzlichen Proteinoptionen unterscheiden. Hanf Protein ist eine wertvolle Quelle für Mineralien, Ballaststoffe, Antioxidantien und können helfen, den Blutdruck zu kontrollieren.


Deine Meinung ist uns wichtig!

[ratings]