Mike Tyson & Evander Holyfield Arbeiten Gemeinsam An “Holy Ears” Cannabis-Edibles

Die Boxgrößen Mike Tyson und Evander Holyfield arbeiten gemeinsam an einer Reihe von Cannabis-Edibles, die sich auf Tysons berühmt-berüchtigten Auftritt beziehen. Laut David Moye von der Huffington Post arbeitet Tyson über sein Cannabisunternehmen Tyson 2.0 mit Holyfield an “Holy Ears” zusammen, einem THC-Gummi in Form eines Ohrs.

Mike Tyson Edibles – Wieso Ein Ohr?

Der Name ist eine Anspielung auf den Rückkampf zwischen Tyson und Holyfield im Jahr 1997. Als Tyson Holyfield in sein linkes Ohr biss, war der Kampf nach der dritten Runde beendet.
“Wenn ich auf Cannabis wäre, hätte ich ihn nicht ins Ohr gebissen”, sagte er zu Moye und nahm den Moment auf die leichte Schulter. Es ist nicht das erste Mal, dass Tyson finanziell von der Straftat profitiert hat. Im März brachte er unter dem Namen “Mike Bites” eine Marke von Marihuana-Bonbons in Form von Ohren auf den Markt.

Nach seinem Ausstieg aus dem Boxen hat der 56-Jährige eine erfolgreiche Karriere hingelegt. Er rechnete vor, dass seine Tyson Ranch im Jahr 2019 Marihuana-Produkte im Wert von rund 500.000 Dollar pro Monat verkaufte.