Top 5 Orte Mit Den Härtesten Drogengesetzen Weltweit

Mit der zunehmenden Akzeptanz von Cannabis auf der ganzen Welt werden die Menschen offener im Umgang. Allerdings, so wie es Länder und Staaten gibt, wo Cannabis total unspektakulär ist, gibt es Länder, wo einem die Todesstrafe drohen kann.

Um dir den Schmerz zu ersparen, deine Freiheit (oder dein Leben) für das Rauchen von Cannabis aufgeben zu müssen, haben wir eine Liste von 5 Ländern zusammengestellt, die du dringend meiden solltest.



Länder Mit Den Strengsten Drogengesetzen

Die Vereinigten Arabischen Emirate

Die VAE haben einige der fortschrittlichsten “Dinge” und reichsten Bevölkerungsgruppen der Welt. Sie haben auch sehr fortschrittliche Ansichten, wenn es um erneuerbare Energiequellen, Architektur und so weiter geht. Aber wenn es um Gras geht…. da hört der Spaß auf.

Wenn du auch nur mit einer Prise Gras erwischt wirst, könntest du für viele Jahre ins Gefängnis kommen. Du kannst sogar ins Gefängnis kommen, weil du Cannabis im Urin hast. Also vorher genau überlegen, falls ihr dort einen Urlaub verbringen wollt.

VAE strenge drogengesetze

Japan

Ich weiß nicht, warum Japan so gegen Cannabis ist. Man würde erwarten, dass Cannabis offen akzeptiert wird, da das Land mit einer der höchsten Selbstmordraten und eine Karoshi-Kultur (wo sich Menschen buchstäblich zu Tode arbeiten) besitzt.

Dies ist jedoch nicht der Fall. In Japan könnte man für 5 Jahre ins Gefängnis kommen, weil man mit einem einzigen Joint erwischt wird.

Philippinen

Die Philippinen sind ein Ort, an dem man wegen Cannabis tatsächlich getötet werden könnte. Wenn du das erste Mal mit Gras erwischt wirst, wirst du zwangsweise in die Reha eingeliefert. Sagen wir, das hat nicht klappt. Sie könnten dich leicht für zehn Jahre wegen des zweiten Vergehens einsperren, und wenn du mit ein paar Pflanzen in deinem Besitz erwischt wirst…. du könntest zum Tode verurteilt werden.

Der harte Umgang mit dem Drogenrecht auf den Philippinen wird von der internationalen Gemeinschaft seit vielen Jahren kritisiert und als Verletzung der Menschenrechte angesehen. Aber was hat die Welt mit einem Diktator zu tun, der Cannabis hasst? Als Kiffer…. willst du einfach nicht dorthin gehen!

Malaysia

Malaysia hat einige der schönsten Plätze der Welt. Die weniger schöne Seite sind die extrem harten Drogengesetze. Malaysia ist eines der wenigen Länder, in denen der “Tod” als eine praktikable Strafe für Menschen gilt, die mit Cannabis erwischt werden.

Abhängig von der Offensive könntest du entweder körperlich geschlagen werden, der Besitz von weniger als einer Unze Cannabis kann dich für fünf Jahre ins Gefängnis bringen… und wenn du mit mehr als dem erwischt wirst…. du könntest vom Staat getötet werden. Dies ist schon echt krass!

Bonusplatz: USA

Louisiana, wenn man sich deren Cannabis Gesetze ansieht, merkt man, dass sie fast so schlimm sind wie beispielsweise in Japan. Ein paar Pflanzen in Louisiana könnte dir eine Geldstrafe von 50.000 USD und bis zu 30 Jahre Gefängnis einbringen. Dank Jeff Sessions werden Staatsanwälte ermutigt, nach der höchstmöglichen Strafe zu suchen, was bedeutet, dass es 3 Jahrzehnte dauern könnte, bis du wieder frische Luft atmest.


Deine Meinung ist uns wichtig!

[ratings]