Die Möglichkeiten, wie du Cannabis konsumieren kannst, sind fast endlos, wie jede Google-Suche dir sagen wird, wobei einige einfach und sehr beliebt und andere komplexer sind. Eine der kompliziertesten Methoden zum Rauchen ist die Herstellung eines Thai Sticks.



Was Ist Ein Thai Stick?

Ein Thai Stick ist im Wesentlichen eine Art Zigarre, welche vollständig aus Cannabis hergestellt wird. Das ist richtig: Es sind keine Papers notwendig, nur gutes Cannabis. Als sie zuerst in den 60er Jahren hergestellt wurden, wurden Thai Sticks hergestellt, indem Weed auf einen Spieß gesteckt und dann in Opium getaucht wurde.

Obwohl der moderne Thai Stick nicht in Opium getaucht wird, folgt er einer ähnlichen Logik wie sein Vorfahre. Nun, Thai Sticks sind im Grunde genommen Blüten von Marihuana, die auf einem Stock aufgespießt (der später entfernt wird) und in Cannabis Blätter eingewickelt werden.

Die Herstellung

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Herstellung des perfekten Thai-Sticks:

Benötigte Utensilien

Für einen guten Thai Stick benötigt ihr die folgenden Materialien:

  • Cannabis Buds / CBD Blüten
  • Ganze Cannabis bzw. Hanf Blätter
  • Cannabis Öl (Rosin, Shatter, Wax, usw) / CBD extrakte
  • Einen Spieß aus holz
  • Hanfschnur

Für die Herstellung sind die folgenden Schritte auszuführen.

  1. Nimm für den Stick die kompakten Knospen zur Seite, diese für das Endprodukt geeigneter als Kleinzeug.
  2. Schnapp dir einen Stick (Bambusspieße funktionieren gut dafür) und überziehe ihn mit Cannabis Öl, um ihn etwas klebrig zu machen.
  3. Stecke die Knospen, die du im ersten Schritt ausgewählt hast, an deinen Spieß, indem du sie auf den Stock drückst und mit Hanfschnur umwickelst.
  4. Nachdem alles komprimiert ist, solltest du den Stick eine weile Ruhen lassen, damit alles in Form bleint.
  5. Wickel die Hanfleine von deinem Spieß ab. Wenn du die vorherigen Schritte erfolgreich abgeschlossen habst, sollten deine Knospen nun auf dem Spieß bleiben.
  6. Wickle die Cannabisblätter um den Stick herum – dies soll das Papier ersetzen.
  7. Den Stick für einen Tag an einen Kühlen und trockenen Ort stellen. Das Endziel ist es, drei Schichten von Blättern zu haben, was bedeutet, dass du ein paar Tage dafür einplanen solltest.
  8. Tipp: Damit die Blätter alle halten in Kombination mit dem Öl, muss man manchmal ein wenig mit Hitze/Kälte spielen.
  9. Sobald der Stick für einige Minuten erhitzt ist, wickeln Sie ihn wieder mit Hanfschnur ein und legen Sie ihn wieder in den Kühlschrank.
  10. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, ist dein Thai Stick technisch bereit zum Rauchen. Einige Leute empfehlen, den Stick aushärten zu lassen, in dem man ihn weitere Tage ruhen lässt. Des soll zum Aroma beitragen.

Achte darauf, dass du den Stick und die Hanfschnur entfernst, bevor du den Thai Stick rauchst.


Deine Meinung ist uns wichtig!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Von WeedHack