THCA

So ziemlich jeder, der sich mit Cannabis auskennt, wird der Begriff „THC“ nicht neu sein. In der Cannabis Pflanze gibt es viele verschiedene Wirkstoffe, welche auch Cannabinoide genannt werden. THC ist der psychoaktive Wirkstoff, welcher für sein „High“ oder Anwendung in der Medizin bekannt ist. Nun haben wir es aber mit einem neuen Cannabinoid zu tun, welches sich THCa (Tetrahydrocannabinolsäure) nennt. THCa Angaben findet man meist bei frischen Cannabis Blüten, welche im Labor auf ihre Inhaltsstoffe untersucht werden.

Was Ist Der Unterschied Zwischen THC Und THCa

Zuerst kann man sagen, dass THCa keine psychoaktiven Eigenschaften besitzt, jedoch ist es eine biosynthetische Vorstufe von THC. Nun stellt sich die Frage, weshalb diese Angaben bei Labortests so wichtig sind. Dieses Cannabinoid (THC-A) kommt generell in ungetrockneten / nicht decarboxylierten Cannabis Blüten vor, also wenn die Pflanzen frisch geerntet worden sind. Beim Trocknen entsteht ein Chemischer Prozess, durch welchen das THCa in THC umgewandelt wird. Diesen Vorgang nennt man in der Umgangssprache auch Decarboxylierung. Wenn man das Cannabis raucht oder verdampft, bedeuten beide Angaben das Selbe, da durch die Hitze diese Decarboxylierung stattfindet

Auf Grundlage dieses Wissens, wird ebenfalls eine weitere Frage beantwortet, welche häufig diskutiert wird. Manche sind der Meinung, dass man durch den Konsum von rohem Cannabis „High“ wird –  dies ist schlichtweg „fast“ unmöglich, da im Magen das THCa nicht in THC umgewandelt wird.

Zusammenfassung

THCa: Kommt in rohen Cannabis Blüten vor – nicht Psychoaktiv – Durch das Trocknen, aber hauptsächlich durch Hitze, wandelt es sich in THC um.

THC: Das THCa wandelt sich durch Hitze in THC um – psychoaktiv

THC

Medizinischer Nutzen

Es fehlen leider wissenschaftliche Studien und Erkenntnisse, damit Aussagen getroffen werden können. Bei folgenden Wirkungsfeldern wurde eine positive Wirkung verzeichnet:

  • Antiemetische Eigenschaften
  • Entzündungshemmende Eigenschaften
  • Antiproliferative Eigenschaften
  • Neuroprotektive Eigenschaften

Man kann davon ausgehen, dass auf Grund der Ähnlichkeit der beiden Stoffe, auch ähnliche Wirkungsweisen zu erwarten sind. THC ist neben CBD der bekannteste Wirkstoff in der Cannabis Pflanze. Aber gerade weil THCa keinen Rausch verursacht, solange man es nicht raucht oder verdampft, dürfte es in Zukunft die Interessen der Wissenschaft wecken. Es bleibt zu hoffen, dass man bald mehr über die Wirkung und den Nutzen dieses Wirkstoffes in Erfahrung bringt.


Deine Meinung ist uns wichtig!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Von WeedHack