Cannabis ist ein kleines Naturwunder – neben den beiden bekanntesten Cannabinoiden THC und CBD gibt es über 100 weitere chemische Verbindungen in der Cannabis Pflanze. Bei dem Versuch, das Phytocannabinoidprofil zu definieren, das eine Cannabis Sorte kennzeichnet, haben Forscher aus Italien ein neues Phytocannabinoid entdeckt, welches die gleiche Struktur wie THC hat, jedoch mit einer siebenfachen Alkylseitenkette ausgestattet ist, nämlich das Delta-9-Tetrahydrocannabiphorol – Kurz auch THCP.



Was Sind Cannbinoide?

Ihre Produktion wird durch einen natürlichen Prozess namens Decarboxylierung ausgelöst. Es ist dieser Prozess, der die Synthese bestimmter Cannabinoidsäuren auslöst.

Die Namen dieser Säuren sollen dir einen Hinweis auf die jeweiligen Cannabinoide geben, die durch sie freigesetzt werden. Den größten Anteil macht THCA und CBDA, gefolgt von CBGA und CBCA. CBGA ist besonders wichtig, da es die Grundlage für die Synthese der anderen drei Säuren ist.

Im Gegensatz zu den von ihnen produzierten Cannabinoiden haben die Säuren selbst keine psychoaktiven Eigenschaften. Die Forschung hat jedoch gezeigt, dass sie antibiotische Eigenschaften haben können, da sie Teil des Immunsystems der Cannabis Pflanze sind.

Cannabinoid THCP Entdeckt

Die Forscher isolierten und charakterisierten die natürliche Verbindung THCP im Rahmen ihrer Untersuchung. Zudem isolierten die Forscher auch das entsprechende Cannabidiol (CBD) -Homolog mit der siebenfachen Seitenalkylkette (CBDP). Weiter stellten sie fest, dass die Bindungsaktivität von THCP gegen den menschlichen CB1-Rezeptor in vitro war ähnlich der von dem synthetischem Cannabinoid CP55940, einem potenten vollständigen CB1-Agonisten.

In verschiedenen Labortests konnten die Forscher zeigen, dass THCP vermutlich eine ähnliche Wirkweise wie THC besitzt. So schlussfolgerten die Forscher, dass das neue Cannabinoid für die pharmakologischen Eigenschaften einiger Cannabissorten mitverantwortlich sein könnte. THCP scheint sogar eine noch höhere Bindungsaffinität für den CB1-Rezeptor und eine größere cannabimimetische Aktivität als THC selbst aufzuweisen.


Was dich auch interessieren könnte: