Trump spendete Gelder, Um Das Bewusstsein Der Durch Cannabis Verursachten Schäden Zu Verdeutlichen

Präsident Donald Trump spendete sein Geld für das zweite Quartal 2019 um das Bewusstsein für die Gefahren von Cannabis zu fördern. Insgesamt sind es 100.000 USD!

Vor einigen Wochen betonte der US-Chirurg Jerome Adams das Risiko für Teenager und Schwangere, vor allem nach dem Bericht des Health and Human Service (HHS) der Nation vom 29. August.

“Ich, Chirurg General VADM Jerome Adams, betone die Bedeutung des Schutzes unserer Nation vor den Gesundheitsrisiken des Marihuana Konsums in der Adoleszenz und während der Schwangerschaft”, sagte der leitende Beamte über die HHS-Website.



Adams warnte auch vor der erhöhten Gefahr des Pflanzenwirkstoffs THC, dessen Gehalt sich in dem derzeit verfügbaren Marihuana verdreifacht hat.

Bezüglich der Nebenwirkungen bei Jugendlichen sagte er: “Häufiger Marihuana Konsum in der Pubertät ist mit Veränderungen in den Bereichen des Gehirns verbunden, die an Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Entscheidungsfindung und Motivation beteiligt sind.”

Er fügte hinzu, dass chronischer Konsum mit vermindertem IQ und verminderter Schulleistung verbunden ist, was die berufliche und soziale Leistung sowie die Lebenszufriedenheit gefährdet. Es würde auch die Abwesenheits- und Abbrecherquoten sowie die Selbstmordversuche erhöhen.

Neben den hohen Kosten auf persönlicher Ebene werden die Kosten für die Gesellschaft durch die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit und den Bildungsstand deutlich. Auch die Risiken der Sucht und des Missbrauchs anderer Schadstoffe nehmen zu.

Info: Nicht alle “negativen Aspekte”, welche in diesem beschrieben werden, sind nachgewiesen!

Der Rat Des Chirurgen Über Die Auswirkungen Von Marihuana Ist Der Erste Seiner Art Seit 1982

Diese Situation wird durch die Zunahme des Marihuana Konsums in den letzten Jahren hervorgerufen. Mehr und mehr Staaten sind dazu übergegangen, die Gesetze zur Verwendung von “Freizeit” Cannabis zu lockern.

Nach Angaben der Substance Abuse and Mental Health Services Administration ist Marihuana die am häufigsten verwendete illegale Droge unter 12- bis 17-Jährigen und jungen Erwachsenen und scheint mit dem Risiko von Opiatkonsum, übermäßigem Alkoholkonsum und schweren depressiven Episoden verbunden zu sein, berichtete CBS News.