Laut Einer US Umfrage Gehen 50% Der Konsumenten High Zur Arbeit

Im Oktober 2017 ergab eine Umfrage, dass fast 40% der Cannabiskonsumenten in den Staaten, in denen es legal ist, kein Problem mit dem Fahren unter dem Einfluss von Cannabis sehen und es wird auch zur Norm, “high” zu arbeiten. Laut einer aktuellen Umfrage sind erstaunliche 49% der Cannabiskonsumenten überzeugt, dass sie nach dem Konsum von Cannabis am Arbeitsplatz eine bessere Leistung erbringen.



Werfen Wir Einen Blick Auf Die Ergebnisse

Fast die Hälfte (48%) der Cannabis Konsumenten geht high zur Arbeit

“Wie oft gehst du high zur Arbeit”?

  • 39% – mindestens einmal pro Woche
  • 17% – mindestens einmal im Monat
  • 28% – mehrmals im Jahr
  • 18% – nicht innerhalb des letzten Jahres

Interessant an diesen Zahlen ist, dass, obwohl die Teilnehmer der Umfrage überzeugt sind, dass sie nach dem Rauchen eines Joint bei der Arbeit produktiver und kreativer sind, fast die Hälfte von ihnen zugibt, dass sie wahrscheinlich entlassen werden würden, wenn dies rauskommt.

Ein Teilnehmer der Studie, ein kreativer Illustrator, gab zu, dass Cannabis ihm geholfen hat, in die Zone zu gelangen und die anstehende Aufgabe effektiver anzugehen, indem er in der Lage war, verschiedene Blickwinkel zu betrachten. Viele andere Menschen, die in der “Kreativwirtschaft” arbeiten, sind sich einig.

Laut Instamotor sollten man jedoch einige kritische Überlegungen berücksichtigen, wenn man in der Lage sein will, den Job zu behalten und gleichzeitig high zu sein.

Aufpassen!

Zunächst einmal – auch wenn Cannabis in einem Land legal ist, haben bestimmte Arbeitgeber immer noch das Recht, ein “drogenfreies Arbeitsumfeld” zu erhalten. Und wenn sie den Verdacht haben, dass du high bist, haben sie jedes Recht, dich auf Drogen zu testen, wenn sie Lust dazu haben. Wenn sie Cannabis in im Körper finden, könnte man gefeuert werden, und es könnte bedeuten, dass man Schwierigkeiten haben wird, einen anderen Job zu finden.

Dann vergessen wir nicht, dass das Fahren unter dem Einfluss immer noch illegal ist. Ob Drogen oder Alkohol.

Schließlich sollte man nicht einmal daran denken, in der Pause oder beim Mittagessen Gras zu rauchen. Auch wenn Cannabis in vielen Staaten legal ist, darf man es nicht in der Öffentlichkeit konsumieren. Das gilt auch für alle Bereiche in der Öffentlichkeit – wie z.B. das geparkte Auto.

Also, es sei denn, man arbeitet für sich selbst oder von zu Hause aus, dann muss man sich fragen – ist es das Risiko wirklich wert, bei der Arbeit high zu werden? Ich weiß, dass viele von euch diese Frage mit ja beantworten werden, oder doch nicht?

Info

Die Inhalte des Artikels beziehen sich auch Staaten in den USA. Dort herrschen andere Regeln und Gesetze – gerade im Arbeitsrecht! Wir möchten mit diesem Artikel aktuelle Entwicklungsstände repräsentieren und empfehlen die Arbeit und die Freizeit zu trennen.

Stay Up To Date
Nichts mehr verpassen und immer auf dem neusten Stand bleiben? Dann abonniere doch unseren Newsletter...