CBD ist eines der wichtigsten Cannabinoide in der Cannabis Pflanze. Im Gegensatz zu THC, ist CBD ein nicht psychoaktive Cannabinoid der Cannabis Pflanze. Aus diesem Grund ist es bei der Gesellschaft wegen der verschiedenen medizinischen Anwendungsgebiete sehr beliebt – auch weil es nicht high macht oder gar anders berauscht.

Anders als THC (Tetrahydrocannabinol) wurde CBD erst im 20. Jahrhundert entdeckt. Um 1940 wurde das Cannabidiol von zwei Gruppen an Wissenschaftlern isoliert, die unabhängig voneinander arbeiteten. Obwohl es mehr als 20 Jahre vor THC entdeckt wurde, hat Tetrahydrocannabinol immer die Forschung dominiert. Diese Situation hat sich jedoch in den letzten zehn Jahren aufgrund ihrer medizinischen Vorteile von Cannabidiol stark verändert.

Cannabidiol hat in letzter Zeit aufgrund seiner unzähligen heilenden Eigenschaften an Popularität gewonnen.



Wie Wirkt CBD (Cannabidiol) ?

Cannabidiol wird keine psychoaktive Wirkung erzeugen, es kann tatsächlich den zerebralen Wirkungen von THC entgegenwirken. Cannabidiol wird in medizinischen Tinkturen, Salben, Nahrungsmitteln, Konzentraten, Ölen  und anderen medizinisch fokussierten Cannabis Produkten verwendet.

Genau wie THC,  präsentiert sich CBD auch durch das Endocannabinoid-System in unserem Körper. Das Gehirn, das zentrale und periphere Nervensystem, Fett-, Muskel- und Immunzellen enthalten alle Rezeptoren dieses Systems. Die Cannabinoide im Hanf und körpereigene Substanzen „Endocannabinoide“ sind dort die Haupteffektoren.

Cannabidiol erhöht auch die Signalwirkung eines Serotoninrezeptors. Serotonin ist eine körpereigener Botenstoff, welcher das Gleichgewicht der Stimmung reguliert. Daher sind die Wirkungen von CBD auf Serotoninrezeptoren mit der Reduzierung von Angstzuständen und dem Schutz von Gehirnzellen vor Schäden verbunden.

Nebenwirkungen

Obwohl Cannabidiol Schläfrigkeit verursachen kann, ist es im Allgemeinen ein positiver Nebeneffekt für diejenigen, welche nach einem natürlichen Schlafmittel gesucht haben.

Die einzige Nebenwirkung ist ein trockener Mund. Dies ist ziemlich offensichtlich so, da die Rezeptoren des Endocannabinoidsystems CB1 und CB2 beeinflusst werden – Was somit dann die Aktivierung der Speichelproduktion beeinflusst.

Der Medizinische Nutzen

Cannabidiol ist in der Medizin bereits ein Gesprächsthema und es wird bei gewissen Krankheiten eingesetzt. Leider fehlen noch genaue Studien, trotzdem stellte man bereits bei folgenden Eigenschaften einen positiven Nutzen fest:

  • Antiemetischen Eigenschaften
  • Antipsychotischen Eigenschaften
  • Entzündungshemmenden Eigenschaften
  • Entgiftenden Eigenschaften
  • Tumorhemmenden Eigenschaften
  • Anxiolytischen Eigenschaften
  • Antidepressiven Eigenschaften

Gerade im Jahr 2016 fanden Forscher in Brasilien heraus, dass eine Behandlung mit Cannabidiol Psychosen vorbeugen kann. Dies wurde mit Hilfe von Tierversuchen festgestellt und bewiesen. Aus diesem Grund wird CBD-Öl, welches ein Konzentrat ist, bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  • Psychosen
  • Schmerzen
  • Epileptischen Anfällen
  • Angst und Panik

Durch Studien in den USA und Israel wurde eine Linderung von epileptischen Anfällen bei Anwendung von CBD nachgewiesen. Es gibt mehrere Berichte über eine erfolgreiche Medikation. Mittlerweile ist CBD auch in der Tierwelt angekommen, so gibt es Hersteller, welche ihr Futter mit Cannabidiol versetzten. So kann CBD-Tierfutter gegen verschiedene Leiden bei Tieren eingesetzt werden.

CBD als Medizin

Schlusswort

Der rechtliche Status ist tatsächlich verwirrend und kompliziert. Jedes Land scheint eigene Gesetze zur Freizeitnutzung und zu medizinischen Zwecken zu haben. Zum Beispiel hat der Nationale Gesundheitsdienst des Vereinigten Königreichs CBD offiziell als Medizin deklariert. Auch in Deutschland ist CBD verschreibungspflichtig, sobald es als Medizin benutzt wird.

Es bleibt zu hoffen, dass die Wissenschaft sich weiterhin intensiv mit dem Thema auseinandersetzt und zur Legalisierung und somit zur Hilfe für viele Kranke und Patienten beiträgt.


Deine Meinung ist uns wichtig!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Von Kai

Ein Gedanke zu „Was Ist CBD: Alles Über Das Cannabinoid Cannabidiol“
  1. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass CBD eine solche Wirkung auf mich hat. Ich habe keine Panikattacken mehr sobald ich das Haus verlasse, ich kann viel besser schlafen und vor allem bin ich über den Tag viel konzentrierter und fokussierter.

    Das einzig negative an CBD Öl ist der hohe Preis

Kommentare sind geschlossen.