Was Ist Hasch? Allgemeines & Arten Von Hasch

Lange bevor die Dabbing-Kultur zur Sache kam, war die Haschischkultur die Norm. Kurz Gesagt ist Hasch ein Konzentrat welches direkt aus der Cannabis Pflanze gewonnen, ohne große aufwendige Verfahren. Ohne Haschisch gäbe es keine Konzentrate wie Wax, BHO, Rosin Öl oder Splatter. Haschisch ist immer noch ein wesentlicher Bestandteil der Cannabiskultur, auch wenn man es nicht weiß. Mit dem Anstieg der Popularität von neueren Konzentraten haben viele Menschen den guten alten Hash vergessen. Weißt du, was Haschisch wirklich ist?

Viele der neuen Methoden der Extraktion erfordern komplizierte und gewisse technische Fähigkeiten. Es kann sehr herausfordernd sein, als auch gefährlich, wenn man nicht das erforderliche Wissen hat. Aber Hash…. Hash ist eine ganz andere Geschichte. Man benötigt keine hohe Hitze und muss sich nicht auf brennbare Lösungsmittel verlassen, um die Cannabinoide zu extrahieren. Es gibt viele Möglichkeiten, Haschisch zu Hause herzustellen, ohne die extravaganten Glocken und Pfeifen der Konzentrate von heute.



Allgemeine Informationen Über Hasch

Okay, Neulinge, anschnallen! Lassen Sie uns in die vollständige Definition, Geschichte und die starken kleinen Details dieses alten Cannabisprodukts eintauchen. Erstens, was ist Haschisch? Das Produkt hat viele Namen, je nachdem, wo man wohnt und wer es verkauft. Haschisch, Hasch, Shit und Charas sind alles Begriffe, die im Wesentlichen dasselbe beschreiben. Hasch ist ein konzentriertes Cannabisprodukt, das aus den Trichomen der Knospen und manchmal sogar den Blättern der Cannabispflanze besteht.

Im Laufe der Jahrtausende haben die Menschen mit vielen verschiedenen Möglichkeiten experimentiert, diese schönen harzigen Drüsen von der Blume selbst zu trennen. Egal wie man es tut, die Ergebnisse sind immer die gleichen: ein Produkt mit höherer Wirksamkeit, höherem Geschmack und höherem Cannabinoidgehalt als das ursprüngliche organische Pflanzenmaterial. Denn Cannabistrichome enthalten die überwiegende Mehrheit der Cannabinoide und Terpene der Cannabispflanze.

Die Geschichte Dahinter

Die Geschichte von Cannabis ist lang, mit einigen archäologischen Beweisen, die auf China und Indien als die ursprünglichen OG’s hinweisen. In den 6.000 Jahren, in denen Menschen Marihuana für zeremonielle, spirituelle und medizinische Zwecke verwenden, haben sie auch einzigartige Wege gefunden, damit zu arbeiten. Das Wort Haschisch hat arabische Wurzeln, aber es gibt einige Vermutungen, dass Charas, ein Hindi-Wort, das den Prozess der Herstellung von Haschisch von Hand beschreibt, die eigentliche Wurzel des Produkts ist. So oder so, Hash hat eine lange Geschichte des Gebrauchs im gesamten indischen Subkontinent und im Mittleren Osten.

Das Aussehen

Wenn man noch nie ein Stück Hash gesehen hat, es gibt es in verschiedenen Formaten. Originalmaterial, Lagerung und Herstellungsverfahren beeinflussen die endgültige Version. Die Farbe der Endprodukte reicht von einem Goldgelb über ein Dunkelbraun bis hin zu einem tiefen Grün. Man wird dann auch feststellen, dass sich die Textur drastisch verändert, vor allem in Abhängigkeit vom Herstellungsprozess.

Eine der gebräuchlichsten Haschischarten wird aus logistischen Gründen oft in einen Ziegel verpackt. Dieser Hash hat eine bemerkenswerte Teig-ähnliche Konsistenz, die die Benutzer in überschaubare Abschnitte zerlegen können. Der Hash im Backstein-Stil ist im Allgemeinen nicht so klebrig wie die geballten Charas.

Cannabis Sorten
Bild Quelle

Woher Kommt Es?

Haschisch in Marokko – In der globalen Cannabiswirtschaft kommt Haschisch heutzutage aus allen Ecken der Erde, außer der Antarktis. Aber, die meisten Experten stimmen darin überein, dass Hash wahrscheinlich von dem stammt, was heute der Mittlere Osten ist, mit Aufzeichnungen, die bis 900 n. Chr. zurückgehen. Natürlich war es wahrscheinlich schon vorher da, aber die Beweise sind spärlich.

Damals wurde Haschisch gegessen und nicht geraucht. Sie verbreitete sich schnell in den arabischen Ländern und trat schließlich sogar in Tausend und einer Nacht auf. Haschisch spielte auch eine zentrale Rolle bei vielen religiösen Zeremonien in ganz Nordindien. An vielen Orten in Indien wird es bis heute verwendet.

Europa hat sich erst um 1800 engagiert, als eine Handvoll abenteuerlustiger Ärzte während der Kolonisation einige Zeit in Indien verbrachten. Sie tauchten in die lokale Kultur ein, schrieben ausführlich über die medizinischen Eigenschaften dieses schönen Krauts und brachten diese Geschichten nach England, Frankreich und Irland zurück.

Mit der weit verbreiteten Akzeptanz von Cannabis und Haschisch als Medizinprodukt schoss seine Popularität in die Stratosphäre. Viele pharmazeutische Produkte, bis weit in die 1900er Jahre hinein, verwendeten Haschisch als Hauptbestandteil. Die Menschen benutzten Cannabis für die Behandlung von fast jedem Gesundheitszustand, den sie sich vorstellen konnten, von der Geburt über Kopfschmerzen bis hin zu Krämpfen.

Offensichtlich wissen wir alle, was geschah, als die Prohibition in den USA begann. Sie verbreitete sich in der ganzen Welt, sogar im indischen Mutterland. Der politische Druck der USA zwang Indien in den 1980er Jahren, Gras zu verbieten. Glücklicherweise hat dieser Trend begonnen, sich umzukehren, und alles, was mit Cannabis zu tun hat, erlebt einen Aufschwung, da sich die Gesetze um seine Produktion und Verwendung lockern.

Worin Besteht Der Unterschied Zwischen Haschisch Und Cannabis?

Vor einigen Jahrzehnten benutzte die Hippie-Kultur das Wort Hash oft austauschbar mit Gras. In der Regel liegt dies daran, dass Haschisch dank seiner langen Haltbarkeit und seiner dezenten Verpackung leichter zu finden war. Aber trotz dieser Verwirrung durch die Gegenkultur der 1960er Jahre gibt es sehr deutliche Unterschiede zwischen Cannabis und Haschisch.

Cannabis ist der Bestandteil, der bei der Verarbeitung zu Haschisch wird. Marihuana ist der Rohstoff der Pflanze, der oft noch viele seiner natürlichen Eigenschaften behält. Cannabis ist von hell- bis dunkelgrün. Manche Pflanzen neigen auch zu einer lila Verfärbung. Jedoch ist es niemals braun oder dunkel, wie es bei Hasch der Fall sein kann.

Hasch hingegen ist oft ein tiefer, dunkler und erdiger Farbton. Seine Konsistenz ist weit entfernt von einer Cannabis Blüte.

Die Potenz von Hash ist auch höher als das, was man in reinem Cannabis finden wird. Die meisten Cannabis Sorten liegen im THC-Gehalt zwischen ~10 und ~20 Prozent. Einige erreichen bis zu 30 Prozent – aber typischerweise nur gewisse Sorten unter ganz gewissen Bedingungen. Eine genaue Zahl, wie viel Prozent Hasch potenter ist als Cannabis kann man pauschal nicht sagen. Hier kommt es unter anderem auf die Herstellung, Sorte, Siebung und weitere Faktoren an.

Cannabis und Hasch Unterschiede

Verschiedene Arten Von Haschisch

Es gibt viele verschiedene Arten von Hash, die oft sehr stark mit den Regionen ihrer Herkunft verbunden sind. Dies sind die bekanntesten Sorten von Hasch, welche weltweit bekannt sind in der Cannabis Industrie.

Bubble Hash

Bubble Hash ist so benannt, weil die Trichome der Blüten mit Eis/Eiswasser “schockgefroren”. Trichome sind sehr zerbrechlich, was bedeutet, dass sie sich nach dem Einfrieren vom Muttermaterial lösen und sich auf dem Boden des Eimers absetzen. Die Hersteller verwenden eine Reihe von Mikron-Sieben, um feinere und feinere Haschegrade zu sammeln, die getrocknet und  verpackt werden. Bubble Hash ist der am weitesten verbreitete Stil, der in Nordamerika für die Herstellung benutzt wird.

Bubble Hasch

Charas

Wie bereits erwähnt, sind Charas ein traditioneller indischer Haschischstil. Ihre Einfachheit ist es, was sie so schön macht. Normalerweise werden sie lokal in kleinen Dörfern hergestellt, die Produzenten müssen nur ihre Hände aggressiv über die Pflanze reiben, um das Harz zu beschaffen. Oftmals müssen sie nicht einmal die Knospen schneiden, um das Harz abzuziehen. Die Wärme und Reibung überträgt die Trichome auf die Handfläche, und diese wird dann sorgfältig auf einer Oberfläche gesammelt. Die Harzkrümel werden zu perfekt glitzernden Kugeln gerollt, die als Charas oder Temple-Balls bekannt sind.

Temple Ball

Finger-Hash

Bei Finger Hash Charas sollte es keine Überraschung sein, dass sie mit Fingern/Händen hergestellt werden. Oft aus den Trichomen gemacht, die an den Händen und Handschuhen von Trimmern kleben bleiben, ist es eine billige Art Hash ohne jegliche technische Kenntnisse herzustellen.

Finger Hasch

Hash-Öl

Technisch gesehen ist Haschischöl ein Haschischprodukt, aber in der heutigen Umgebung der Konzentratkultur braucht es einen eigenen ausführlichen Leitfaden. Haschischöl, hergestellt aus komplizierten lösungsmittelbasierten Extraktionsmethoden (oder Kolophoniumpressen), ist eine noch stärkere Art von Konzentrat. Es kann Potenzen von bis zu 90 Prozent THC erreichen. Getreu seinem Namen ist es auch eine ölige Konsistenz. Dicht, klebrig und oft bernsteinfarben.

Haschöl

Wie Raucht Man Es?

Historisch gesehen haben die Menschen tatsächlich Haschisch gegessen, auf Grund medizinischer, spiritueller und euphorischer Wirkungen. Als es über die arabische Welt hinaus und nach Indien kam, begannen die Menschen, es zu rauchen. Heute wird es als Ausgangsstoff für die meisten Konzentrate oder bei der Herstellung von Lebensmitteln verwendet. Die traditionellste Art, Hash zu verwenden, ist immer noch, es zu rauchen.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Stay Up To Date
Nichts mehr verpassen und immer auf dem neusten Stand bleiben? Dann abonniere doch unseren Newsletter...